Chronik

UropaDer Handwerksbetrieb wurde 1906 von Anton Rinke gegründet. Zu seinem Metier gehörte alles, was an Holzarbeiten im bäuerlichen Kundenkreis anfiel.


OpaJosef Rinke sen. übernahm das Geschäft 1933 und setzte neue Akzente. Er spezialsierte sich auf den Möbelbau und wies damit die Richtung, die heute noch die Fertigung bestimmt.


josef rinkeJosef Rinke übernahm die Schreinerei 1975. Durch seine Ausbildung zum Innenarchitekten bekam nicht nur die Fertigung, sondern auch die Planung von Inneneinrichtungen einen hohen Stellenwert.


joachim rinkeSeit Oktober 2009 führt Joachim Rinke das Unternehmen in der 4. Generation weiter. Er absolvierte die Meisterschule 1999. Danach besuchte er die Fachakademie für Holzgestaltung in Garmisch-Partenkirchen, die er mit dem Abschluss staatl. geprüfter Form- und Raumgestalter abschloss. Er führt so die bewährte Tradition aus Beraten, Planen und Herstellung von Möbeln und Innenausbauten fort.